Städtischer Kindergarten Donaugasse
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Teilnahme am Bundesprogramm: „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“

Schwerpunkte des Bundesprogramms

 

Frühe sprachliche Bildung leistet einen wichtigen Beitrag, damit jedes Kind gleiche Startchancen erhält. Eine Kultur, die soziale Vielfalt wertschätzt und die Teilhabe aller unterstützt, ist die Grundlage für Lern- und Bildungsprozesse. Um alltagsintegrierte Sprachbildung bestmöglich umzusetzen, widmen sich Sprach-Kitas daher den folgenden Themen:

 

Sprachliche Bildung

Aufbauend auf den erfolgreichen Ansätzen aus dem Bundesprogramm „Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration“ wird in allen Sprach-Kitas die alltagsintegrierte sprachliche Bildungsarbeit gestärkt. Das bedeutet: Der gesamte Kita-Alltag wird genutzt, um Kinder gezielt in ihrer Sprachentwicklung anzuregen und zu fördern.

 

Inklusive Bildung

Mit Vielfalt umgehen und eigene Stärken entdecken – dieser Ansatz wird bereits in vielen Kitas gelebt und bietet viel Potenzial für Sprachanlässe. Sprach-Kitas fördern eine inklusive Bildung, indem Kinder ermutigt werden, ihre eigene Identität zu entdecken, Gedanken und Gefühle zum Ausdruck zu bringen oder gemeinsame Regeln zu vereinbaren.

 

Zusammenarbeit mit Familien

Erziehungs- und Bildungspartnerschaften zwischen den pädagogischen Fachkräften und den Familien der Kinder sind unerlässlich für die Förderung

 

der Sprachentwicklung. Sprach-Kitas beraten Eltern, wie sie auch zu Hause ein sprachanregendes Umfeld schaffen können. Familien aller Kulturen werden willkommen geheißen und Ideen werden entwickelt, wie Kitas mit dem spezifischen Bedarf von Flüchtlingskindern und ihren Familien umgehen können.

 

Ouelle: Bundesprogramm Sprachkitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist